Montag, 23. Mai 2022

Berufsbegleitende Erzieher*innen-Ausbildung - ab dem Schuljahr 2022/2023

Dreijährige berufsbegleitende Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher

Kurzinformationen zum neuen Ausbildungsgang
Neben der Vollzeitausbildung zur „staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher“ bietet die Berufsbildende Schule Marienhain Vechta gGmbH ab dem Schuljahr 2022/2023 diese Ausbildung nun auch in Teilzeit an. Aus der zweijährigen Vollzeitausbildung wird eine dreijährige berufsbegleitende Teilzeitausbildung mit zwei Tagen Unterricht am Donnerstag und Freitag von jeweils 07:45 Uhr bis 16:45 Uhr. Dies bedeutet, dass die/der Auszubildende an drei Tagen der Woche (Montag bis Mittwoch) in einer sozialpädagogischen Einrichtung arbeiten und gleichzeitig diese Arbeitszeit als Praxiszeit für die erforderliche praktische Ausbildung angerechnet werden kann. Die Praxisstunden können allerdings auch im Rahmen eines durchgängigen Praktikantenverhältnisses erbracht werden.

Unterrichtsinhalte
Alle Unterrichtsinhalte der Fächer im berufsübergreifenden und berufsbezogenen Lernbereich werden in gleichem Umfang wie in der Vollzeitausbildung unterrichtet (detaillierte Ausführung hier und hier).
Die Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher in Niedersachsen bereitet nicht nur auf die Arbeitsfelder Krippe, Kindergarten und Grundschule vor, sondern auch auf die Arbeit mit Jugendlichen, auf Menschen mit Beeinträchtigung, die Arbeit in Heimeinrichtungen, Tagesgruppen, etc.. In den drei Jahren Teilzeitausbildung erfolgt die praktische Ausbildung von daher in zwei unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern. Der Umfang in einem zweiten Tätigkeitsfeld beträgt mindestens 180 Zeitstunden und wird in der zweiten Ausbildungshälfte zu absolvieren sein. Insgesamt muss eine Praxiszeit von 600 Stunden erreicht werden.

Aufnahmevoraussetzungen
Wer die Ausbildung zur/zum staatlich geprüften Sozialpädagogischen Assistentin/Assistenten absolviert hat (mindestens befriedigende Leistungen im Fach Deutsch und im berufsbezogenen Lernbereich – Module und Praxis – erforderlich) oder wer das Berufliche Gymnasium mit Schwerpunkt Sozialpädagogik mit einer zusätzlichen Praxiszeit von 600 Stunden erfolgreich besucht hat, kann sich für einen Ausbildungsplatz bewerben. Auch sozialpädagogische Fachkräfte, die schon viele Jahre in fachspezifischen Einrichtungen arbeiten und somit schon länger aus der Schule heraus sind, können sich für die berufsbegleitende Ausbildung bewerben und sich weiterqualifizieren.
Weitere Zugangsmöglichkeiten können der Broschüre „Ausbildungswege und Quereinstiege in die niedersächsische Erzieherinnen-/Erzieherausbildung, Juli 2019pdficon small entnommen werden.

Bewerbung
Bewerbungen sind ab sofort möglich. Zusätzlich zu den im Flyer der Vollzeit Ausbildung aufgeführten Bewerbungsunterlagen ist die schriftliche Zusage einer sozialpädagogischen Einrichtung über das Ableisten der praktischen Ausbildung und den damit verbundenen schulischen Verpflichtungen einzureichen bzw. zeitnah zur abgegebenen Bewerbung nachzureichen. Mit diesem Formular kann der Träger bzw. die Einrichtungsleitung die Vereinbarung bestätigen. Formularpdficon small
Nach dem Bewerbungszeitraum erfolgt im Frühjahr 2022 eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch in einer Gruppe mit anderen BewerberInnen.

Kosten
Seit August 2019 ist der Besuch der BBS Marienhain gGmbH schulgeldfrei. Lediglich die Lehrmittelgebühr von ca. 70 € sowie eine Sachkostenpauschale von 40 € fallen zu Beginn eines jeden Schuljahres an.
Ein digitales Endgerät (Tablet, Laptop) ist mittlerweile erforderlich. Falls notwendig stehen einige iPads zur Ausleihe zur Verfügung.

Examensprüfung
Der theoretische sowie der praktische Lernbereich endet jeweils mit einer Prüfung. Die Prüfung im Theoriebereich besteht aus einer Examensklausur sowie einer Facharbeit nebst Kolloquium im berufsspezifischen Lernbereich und einer Examensklausur im Fach Deutsch/Kommunikation.

Qualifikation am Ende der Ausbildung
Mit dem Berufsabschluss „staatlich anerkannte Erzieherin“ bzw. „staatlich anerkannter Erzieher“ ist auch das Erreichen des „Bachelor Professional in Sozialwesen“ sowie die Allgemeine Fachhochschulreife verknüpft.

Anmeldeformularpdficon small


KOOPERATIONSPARTNER

Andreaswerk

Ansprechpartner
Kindergarten/Krippe: Siegfried Böckmann
Betreutes Wohnen: Guido Moormann




EvKinderdorfJohannesstift

Ansprechpartner
Thomas Zellner




CaritasSozialwerk

Ansprechpartner
Heribert Mählmann




MHimmelfahrt

Ansprechpartner
Dennis Vaske




VSL

Ansprechpartner
Christian Schwabe




... und andere Einrichtungen im Kindergarten-, Krippen- und Jugendhilfebereich, die schon langjährige Praxisbegleitung in unseren Vollzeit Ausbildungsgängen anbieten.


P R E S S E

aktueller Zeitungsartikel (4. März 2022):

OV2022-03-04 kl

aktueller Zeitungsartikel (6. Januar 2022):

OV2022-01-06-kl

Informationen zur Anmeldung

Hier geht es direkt zu den Anmelde-Informationen und Aufnahmeanträgen der verschiedenen Schulzweige.

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online