Dienstag, 17. Oktober 2017

Workshop mit Bea Nyga (2014)

„Geht nicht, gib’s nicht!“

Workshop von und mit Bea Nyga, Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Andreaswerk Vechta sowie Schülerinnen und Schüler der BBS Marienhain

Die Kölner Sängerin und Musikpädagogin Bea Nyga kam zum siebten Mal nach Vechta, um mit den Schülerinnen und Schülern der Fachschule Sozialpädagogik an der BBS-Marienhain und 40 TeilnehmerInnen des Andreaswerkes aus Vechta einen integrativen Musikworkshop durchzuführen. Unterstützt wurde sie dabei von ihrer Schwester, Barbara Gorschlüter, die für die Planung und Umsetzung der musikbegleitenden Koordinations- und Bewegungsspiele zuständig war. Drei Tage sangen, tanzten und musizierten die Schülerinnen und Schüler des Marienhains und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Andreaswerkes gemeinsam.

Initiiert wurde die Veranstaltung vom Verein für Integration behinderter Menschen e. V. Vechta, der auch die Finanzierung des Workshops übernahm.

Wer ist Bea Nyga?

Warmherzig, charmant und Musikerin durch und durch: Das ist Bea Nyga.

Bea Nyga, Sängerin und Musikpädagogin, ist eine farbenfrohe und kreative Persönlichkeit. Ihre Markenzeichen sind knallroter Lippenstift, ausgefallene Brillen und eine große Portion Humor und Herz. Ob als Sängerin, die sich selbst auf dem Klavier und auf der Gitarre begleiten kann, als Moderatorin oder mit dem Trio BEA&FRANKS unterwegs, Bea Nyga ist eine Allround-Entertainerin.

Bea Nyga gibt sich wie immer musikalisch brillant und textlich ehrlich. Sie spricht eine breite Palette der Gefühle an und lädt mit Charme und Geschick zum Mitsingen ein.

 

Informationen zur Anmeldung

Hier geht es direkt zu den Anmelde-Informationen und Aufnahmeanträgen der verschiedenen Schulzweige.

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online